SPD-Moorrege setzt auf Sacharbeit und Dialog

Veröffentlicht am 30.01.2019, 19:48 Uhr     Druckversion

SPD Fraktion Moorrege bei der Klausurtagung

Auf einer Klausurtagung Mitte Januar hat die Moorreger SPD-Fraktion ihre politischen Schwerpunkte für 2019 diskutiert und festgezurrt.

Neben der Schaffung von Krippen- und Kitaplätzen und der digitalen Ausstattung der Grundschule wollen die Genossen frühzeitig darüber diskutieren, wie ein Teil der vom Bund bereitgestellten Milliarden aus dem „Gute-Kita-Gesetz“ und dem Digitalpakt bei den Einrichtungen bzw. Familien in Moorrege ankommen.

Auf den Themengebieten Ortsentwicklung und Baum-und Umweltschutz hat die SPD-Fraktion einen parteiübergreifenden Diskussionsprozess in Gang gesetzt, der 2019 vorangebracht und zu Ergebnissen führen soll, sagt Axel Mankel, Fraktionsvorsitzender der Moorreger SPD. Wir wollen nach wie vor unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger ein Ortsentwicklungskonzept erarbeiten, das für uns Kommunalpolitiker als Leitplanke für die Entwicklung unserer Gemeinde in den nächsten 10-15 Jahren dient. Wir werden weiterhin bei den anderen Fraktionen für dieses Vorhaben werben, so Mankel weiter. In diesem Zusammenhang muss auch frühzeitig die Frage diskutiert werden: Was wird aus dem bisherigen Amtshaus? Nachdem die Entscheidung für die Anmietung eines neuen Amtshauses am Standort Heist getroffen ist, sollte frühzeitig darüber nachgedacht werden, wie das Gebäude bzw. Grundstück an der Amtsstraße nach dem Umzug der Amtsverwaltung genutzt werden soll. Die SPD-Fraktion kann sich z.B. eine Generationen-Wohnanlage vorstellen, in der Singles, junge Familien mit Kindern und Senioren zu erschwinglichen Mieten unter einem Dach leben. In anderen Kommunen existieren derartige Projekte bereits sehr erfolgreich. Auch bei dieser wichtigen Entscheidung sollen nach Plänen der SPD die Bürgerinnen und Bürger z.B. im Rahmen einer Einwohnerversammlung ein kräftiges Wörtchen mitreden. 

Grundsätzlich möchte die Partei noch stärker mit den Einwohnern in den Dialog treten und plant hierfür künftig regelmäßige Bürgerstammtische oder andere Aktionen.

Homepage: SPD-Moorrege


Kommentare
Keine Kommentare
Kreisbüro

Martina Rahnenführer
Dietrich Drescher
Friedrich-Ebert-Str. 34
25421 Pinneberg
Tel. 04101/24720
Mail ans Kreisbüro

Öffnungszeiten:
Mo 9-12 Uhr
Di geschlossen
Mi-Fr 9-12 Uhr

Für Sie im Europaparlament

Delara Burkhardt

Für Sie im Bundestag

Dr. Ernst Dieter Rossmann

Für Sie im Landtag

Beate Raudies

Kai Vogel

Thomas Hölck

 

Mitglied werden

Facebook