SPD unterst├╝tzt Forderung nach Landesgedenktag am 8. Mai

Veröffentlicht am 04.05.2020, 11:31 Uhr     Druckversion

Tag der Befreiung von Faschismus und Diktatur

Am Freitag nächster Woche, dem 8. Mai, jährt sich das Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa zum 75. Mal. Aus diesem Anlass haben die Landesarbeitsgemeinschaft Gedenkstätten und Erinnerungsorte in Schleswig-Holstein, die Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein und die Gesellschaft für Schleswig-Holsteinische Geschichte eine Petition gestartet, um diesen Tag zum offiziellen Landesgedenktag auszurufen. Diese Forderung wird auch von der SPD unterstützt. Der Kreis-Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann aus Elmshorn sowie die Landtagsabgeordneten Beate Raudies, Elmshorn, Kai Vogel aus Pinneberg und Thomas Hölck aus Haseldorf sind Unterzeichner der Online-Petition. Hölck, der auch SPD-Kreisvorsitzender ist, hält die Forderung nach einem Gedenktag für wichtig, „weil der 8. Mai der Tag der Befreiung von Faschismus und Diktatur ist und damit das Morden an Millionen Menschen beendet wurde.“ Ein solcher Gedenktag soll auch als Mahnung verstanden werden, in Europa solidarischer miteinander umzugehen und die eigene Nation nicht zu überhöhen.

Es geht den Unterzeichnern der Forderung ausdrücklich nicht darum, einen dauerhaften arbeitsfreien Feiertag zu etablieren, sondern einen Landesgedenktag zu haben, an dem auch Gedenkveranstaltungen stattfinden werden




Kommentare

Keine Kommentare
Demnächst:

11.06.2020
SPD-Barmstedt

19:00 Uhr, Vorstandssitzung ...

KREISB├ťRO

Martina Rahnenführer
Dietrich Drescher
Friedrich-Ebert-Str. 34
25421 Pinneberg
Tel. 04101/24720
Mail ans Kreisbüro

Das Büro ist zurzeit geschlossen.
Bitte Kontaktaufnahme per Mail
oder Telefon.

FACEBOOK KREISVERBAND

FACEBOOK KREISTAGSFRAKTION

F├ťR SIE IM EUROPAPARLAMENT
F├ťR SIE IM BUNDESTAG
F├╝r Sie im Landtag
MITGLIED WERDEN